Unsere Ziele

  • pflegende Angehörige durch eine gute Betreuung ihrer Betroffenen zu entlasten,
  • die persönliche Identität der Betroffenen, durch eine gute Pflege bis an ihr Lebensende erhalten und
  • Raum für Gefühle und Wertschätzung schaffen.



Das Angebot im Tageszentrum

Aus diesen Zielen ergibt sich das Angebot des Tageszentrums:


Entlastung und Begleitung der Angehörigen über die Tagespflege hinaus, durch professionelle Einzelberatung und fachlich begleitete Angehörigentreffen. Des Weiteren werden spezielle Pflegekurse für Angehörige von Demenzerkrankten angeboten.


Der gute Betreuungsschlüssel gewährleistet, dass Auffälligkeiten und Veränderungen schnell bemerkt werden und die Betreuung individuell angepasst wird. Das Ess- und Trinkverhalten wird beobachtet und die Kranken angeleitet angemessen zu essen und ausreichend zu trinken. Selbstverständlich wird die Medikamentenversorgung sichergestellt und Vitalfunktionen, die überwacht werden müssen, werden fachgerecht kontrolliert. Regelmäßiges Toilettentraining, sowie Unterstützung bei der Körperpflege und Intimhygiene, sowie die Überwachung der Ausscheidungen stellen das körperliche Wohlbefinden sicher.


Die Gäste des Tageszentrums werden durch einen gut strukturierten Tagesablauf geleitet. Hierzu gehören die gemeinsamen Mahlzeiten, sowie ein Willkommens- und ein Abschiedsritual. Besonderer Wert wird auf den Erhalt der Alltagsfunktionen gelegt. Ein fester Bestandteil des Tagesablaufes sind neben der Erinnerungspflege musische und kulturelle Aktivitäten.


Das  Tageszentrum wurde von Anfang an recht gut angenommen und hatte großen Zulauf, da es sich über den gesamten Betrieb hinweg auf ungewöhnlich hohem Niveau befand. Auch kommen viele Tagesgäste bis kurz vor dem Ende ihrer Erkrankung in das Tageszentrum. Bei weit fortgeschrittener Demenz profitieren die Gäste jedoch leider nicht mehr besonders vom aktivierenden Betreuungsangebot.

So entstand die Idee einer „Pflege-Oase“, um dem Bedürfnis dieser Menschen mit fortgeschrittener Demenz gerecht zu werden. Auch die durchweg gute Auslastung des Tageszentrums stimmte optimistisch und lies uns zur Tat schreiten, diesen spezialisierten Tagespflegebereich umzusetzen.





Seit Juli 2010 hat das Tageszentrum einen Therapiehund.  Benn hat die Aufgabe, den Zugang zu den Tagesgästen zu erleichtern und deren Stimmung auf zu hellen.


Er bringt die Gäste dazu, sich zu öffnen und wieder zu kommunizieren, was diese allgemein aktiver macht,  indem sie ihn streicheln und mit ihm reden.


Mitunter wirkt der Hund auch beruhigend, wenn mit diesem interagiert wird. Und da ein Hund den Menschen nicht wertet, fühlt sich der Erkrankte welcher sich seiner Defizite bewusst ist, dem Hund gegenüber wesentlich sicherer und entspannter, da er hier natürlicher sein kann.

Als besonderen Service, besteht die Möglichkeit, dass die Tagesgäste durch unseren Fahrdienst mit geschulten Fahrern abholen und wieder nach hause bringen zu lassen.





Alzheimer Gesellschaft Main Kinzig e.V.
Schloßbergstr. 7
61130 Nidderau - Windecken
Tel: 06187 90 78 00


Spendenkonto: 33819 – Kreissparkasse Gelnhausen - BLZ: 507 500 94